Treasures.
<Photobucket
Was nervt:
  • Arzneiseiten, die irgendwelche zerstückten Kommentare inklusive gefülter 502908 Links zu ihrer Arzneiseite hinterlassen. Heut schon wieder drei bekommen. Fickt euch. Fickt euch ganz gepflegt ins Knie, ihr dummen Fotzen.
  • Pärchen, egal ob in Liebes- oder 'simpler' Freundschaftsbeziehung, die einem dies ständig & möglich oft auf die Nase zu binden versuchen. Kann ja nicht so toll um eure Beziehung, in welcher Weise auch immer, bestellt sein, wenn man damit schon hausieren gehen muss. Meines Erachtens wollt ihr einzig & allein nur euch damit einlullen. Aber süß.
  • Frisch Verliebte, die einem dies ebenfalls stetig & in allen Details auf die Nase binden müssen. Ja, es ist Neid. Zugegeben. 'ne Spur dezenter tut's trotzdem allemal. Dann wär auch ich evtl, trotz meiner nicht vorhandenen Jovialität, in der Lage, mich 'n bisschen für euch zu freuen.
  • Sturmfrei zu haben & trotzdem keinen davon überzeugt bekommen zu haben, vorbeizuschauen.
  • Schon wieder 15 Stunden wach zu sein, & doch zu wissen, dass man, wenn man sich schlafen legen würde, es nicht geschissen bekommt, zu einer halbswegs humanen Zeit aufzustehen. Also wird lieber zombiemäßig ein Gang durch die Stadt bewältigt.
  • Wissen, dass die ärzte erst frühestens nächstes Jahr zu sehen. 
  • Wissen, dass man, jetzt, wo man Muff Potter für sich entdeckt hat, sie nie live sehen wird. Vermutlich. Wahrscheinlich. Noch unwahrscheinlicher: Nirvana & Johnny Cash.
  • Selbst von den Lieblingsliedern genervt zu sein.
  • Die Fliege, die es immer noch nicht geschnallt hat, dass ich es eher mindertoll finde, wenn sie ständig gegen meinen Kopf knallt. Hab sie letztens mit der Hand erwischt. Sie lag aufm Rücken. & ist dann im leicht besoffenen Zustand weitergeflogen. 
  • Das kaputte Laufwerk. In meiner jetzigen Verfassung würd ich mir die ganze zweite Staffel Scrubs selbst hier vorm PC reinziehen.
  • Zwei kaputte DVD-Player/Rekorder, die somit auch das Scrubs schauen verhindern.
  • Merken, dass die Wichtigkeit einer Person rapide abnimmt, bei der anderen aber wieder steigt. Von Vorteil wäre durchaus das Umkehren der Personen.
  • Durch Gerüche, Geräusche oder Bilder frühkindliche Flashbacks haben.
  • Zu wissen, dass bald wieder Donnerstag ist. 
  • Gerade festzustellen, dass ich Dienstag 'nen Termin habe. Scheiße.
  • Zu wissen, dass bald Dienstag ist.
  • Jetzt noch weniger Bock zu haben, gleich das Haus zu verlassen.
  • Mir fiel grad noch ein, dass ich noch die Treppe putzen muss. Nervt. Ich werde mich anziehen & es jetzt tun.
11.9.10 05:29
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
. designed & bild