Treasures.
<Photobucket
Geheuchelte Einsamkeit.


Manchmal kann ich es nicht verstehen. Vllt will ich es auch nicht verstehen. Es macht mich wütend. Ja, wirklich. Darf ich mir doch so oft anhören, wie einsam sie doch sind. Manche Menschen, mit denen ich rede. Um mir dann doch wenig später von ihrem Date oder ihrer Verabredung zu berichten. Ein Date oder eine Verabredung mit einer Person, mit der sie sich öfter treffen. Mit der sie gerne Zeit verbringen, die gerne Zeit mit ihnen verbringt. Um mir wenige Tage später wieder auf die Nase zu binden, wie einsam sie doch sind. Ohne auch nur einmal diese Person zu erwähnen. Versteht mich nicht falsch, natürlich ist das was anderes, eine andere Nähe als in einer Beziehung. Dessen bin ich mir bewusst. Aber es ist ihnen jemand nahe. Auf eine gewisse Weise. Jemand, der einen bei Belieben in den Arm nimmt. Wenn man das möchte. & umso weniger verstehe ich es, wie sich diese Menschen das Recht rausnehmen, mich ungefragt mit ihren Einsamkeitsproblemen vollzuplärren. Es ist zwar dumm, dies nun an mir festzumachen oder es mit mir zu vergleichen, aber damals, als  das mit M.² war, wir uns regelmäßig gesehen haben, wäre ich nicht einmal auf die Idee gekommen, andere Menschen damit vollzuplärren, dass ich einsam bin. Selbst wenn dem so gewesen wäre. Denn da war jemand. Das war jemand, der mich in näherer Zeit in den Arm genommen hätte. Auch wenn ich diesen Menschen stundenlang dazu bequatschen musste, zu mir ins Bett zu kommen. Er wäre da gewesen & es wäre eine absehbare Zeit gewesen. & genau das trifft bei den Menschen zu, die sich darüber beschweren. Sie plärren rum, obwohl jemand in absehbarer Zeit da ist. Es macht mich so wütend. So wütend, dass sie nicht mal überlegen, was sie da egtl sagen, einfach nur, weil SIE sich gerade einsam fühlen. Nicht mal überlegen, was mit demjenigen ist, den sie da gerade zuschwadronieren. & ich bin natürlich noch so ein nettes Mädchen & lasse sie reden. Sag nichts & rege mich auf. & je öfter das vorkommt, umso mehr staut sich diese Wut. Bis irgendwann das Fass überläuft. Lang dauert's nicht mehr.
Natürlich spielt da Neid mit. Will ich auch gar nicht abstreiten. Sie haben jemanden & beklagen sich trotzdem. Dann betrachte ich mich. Verdammte Scheiße, ich wurd seit einem Jahr nicht mal auf eine absichtlich liebevolle oder annähernd sexuelle Weise angefasst. & dann seh ich wieder sie & sehe, wie sich sich beklagen. ich könnte kotzen. Ich könnte ihren Kopf nehmen & gegen die Wand schlagen.
Wenn sie wenigstens sagen würden, dass sie sich mit dieser Person unwohl fühlen. Aber das sagen sie nicht. denn sie tun es nicht. Sicher, ich könnte das Ganze auch haben. Zumindest eine person fiele mir spontan ein. Aber es würde mich unwohl fühlen lassen. Es würde das genaue Gegenteil erzeugen. Ich würde mich unwohl fühlen. Also lass ich's lieber gleich.
Vllt ist es ein ganz & gar egoistisches Denken. Leuten ihr Glück nicht zu gönnen. Aber daran liegt es nicht mal. Ich würde es ihnen gönnen, würden sie es doch nur als kleinen Glückspunkt sehen. Aber das tun sie nicht. Sie lassen es komplett außer Acht. Als wäre dieser Mensch, der einen, wenn auch nur für wenige Stunden, beruhigt, gar nicht da. Ich verstehe es nicht. & ich glaube, ich will's auch nicht mehr verstehen.
16.7.10 07:17
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Luke (20.7.10 02:34)
1 Jahr? >.< das ist heftig *knuddel*

Ich gehöre wohl auch zu diesen Leuten die sich einsam fühlen obwohl sie Nähe zu jemandem haben. Ich plärre zwar die Leute nicht voll (hoffe ich jedenfalls) aber ich antworte auch auf ein "wie gehts dir?" mit einem "gut aber fühl mich einsam" bei mir ist es aber dieses Ungewisse was mir alles kaputt macht, ich wünsche mir eben was richtig ernstes und dafür müsste mir die Person nicht mal körperlich Nahe sein, emotional würde mir vollkommen reichen um mich nicht mehr einsam zu fühlen, wäre mir eigentlich sogar viel wichtiger.
Im Endeffekt bin ich aber selber Schuld für die Distanz die ich schaffe und das weiß ich auch, darum ersetz ich gern mal geistige durch körperliche Nähe um mich nicht ganz so verloren zu fühlen...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
. designed & bild